Outdoor Schottland

Schlechte Nachricht für Outdoor-Fans mit Destination Loch Lomond und dem großen Trossachs Nationalpark: Der Park hat mit Wirkung vom 1. März 2017 ein neues Byelaw zum Wild Camping herausgegeben. Wer künftig zwischen März und September dort übernachten will, benötigt ein Permit für 3 £ und sollte es sich über die NP-Website vorher besorgen, um keinen Stress mit Rangern zu bekommen. Verstöße können die Outdoorkasse mit bis zu 500 £ belasten.

Außerdem ist diese gebuchte Übernachtung nur noch an definierten Plätzen erlaubt – das ist für mich das Schlimmere an der Geschichte: So stelle ich mir Wild Camping nicht vor. Zumal sich diese Plätze offensichtlich jenseits der Orte befinden, die ein Wanderer vorzugsweise anlaufen würde.

Auf WalkingHighlands gibt es einen ausführlichen Bericht darüber, wie die Entwicklung vor Ort bewertet wird und über einen Erfahrungsbericht einer Gruppe, die bewusst an einem Platz außerhalb der erlaubten Plätze campiert hat, um die Reaktion der Ranger zu erfahren und mit ihnen in Dialog zu treten.

Leider befürchte auch ich, dass dieses Beispiel Schule macht und Wanderern in weiteren schottischen Gegenden die bisherige großzügige Freizügigkeit beschnitten wird.

Walking in the Highlands of Scotland