„…vielleicht entsteht die dramatische Formung der Weltgeschichte immer nur durch die versäumten Möglichkeiten“ (Stefan Zweig – Maria Stuart).

Dies ist keiner meiner optimistisch-neugierigen Reiseberichte. Dies ist ein traurig-ratloser Beitrag. Deshalb enthält er auch nicht annähernd so viele Wörter und Sätze, wie von mir gewohnt.

Die Bilder habe ich im letzten Dezember aufgenommen, als ich wie so oft vor Weihnachten eine Auszeit nahm und mir ein schönes Hotel suchte. Zunächst wollte ich nach Elmau, doch irgendwie ist die Verbindung seit dem Großen Treffen von 2015 nicht mehr die alte. „Kontaminiert“ – den Begriff dafür brachte dieser Tage ein Freund ins Spiel und irgendwie ist da schon was dran, auch wenn er es wohl eher spaßig meinte. Ich nicht – es gibt Dinge, die sind mir bei allem Lächeln, womit ich nach außen hin vieles zudecke, bitter ernst.

So entschied ich mich schließlich für einen mir noch unbekannten, stillen Ort im oberen Mühlviertel, direkt an der Grenze des Böhmerwaldes: Guglwald. Dass die Grenze direkt vor der Haustür von Hotel Guglwald liegen würde und ich dort auf Schritt und Tritt den Schicksalen in Grenzräumen nahe kommen würde, war mir bei Abfahrt nicht voll bewusst. So wurden es neben dem Wellness zwei hoch kontemplative Tage mit viel Geschichte und einem starken Bezug zum Heute.

Mit den Gedanken bin ich bei den griechischen Freunden – den gastfreundlichen und hilfsbereiten Menschen, die gerade zu spüren bekommen, wie es ist, das letzte Glied in der Kette zu sein und dabei so angreifbar. Und wie nun weiter…?

Hotel Guglwald

Hotel Guglwald, ein Schneckenhaus für Ruhe-Suchende mit vorzüglicher Küche.

Guglwald

Mahnmal Eiserner Vorhang

Mahnmal Eiserner Vorhang-9

Mahnmal Eiserner Vorhang-12

Ein Riss quer durch Europa

Mahnmal Eiserner Vorhang-6

Mahnmal Eiserner Vorhang-10

Mahnmal Eiserner Vorhang-15

Mahnmal Eiserner Vorhang-16

Mahnmal Eiserner Vorhang-2

 

Dieser Zaun ist ein Mahnmal – er trennt (noch) nicht, er mahnt uns an die Verletzlichkeit der Werte und erinnert uns an die Schönheit unseres Lebens, die wir allzu leicht als selbstverständlich hinnehmen.

 

Guglwald-5

Guglwald-2

Guglwald-3

Grenzbach

Guglwald-10

Guglwald-7

 

When the Beauty – Runrig (aus dem Album „The Story – 2016)

I have seen the morning sun light up your face
Filled with nature’s perfect promise in a day
We walked along the pier road
To the gathering of souls
When the beauty’s in the place
We walk away