Hach, ist das nicht ein herrliches Gefühl, wenn Fenster und Balkontür wieder weit offenstehen!?

Auch bei den Fröschen, nein, es sind ja Kröten (habe ich gerade gelernt), sind die Frühlingsgefühle ausgebrochen. Heute im Wald hieß es höllisch aufzupassen und immer wieder mal beiseite zu hüpfen, weil ich sie auf dem Weg zwischen Laub und toten Zweigen oft erst in letzter Sekunde sah bzw. weil sie wie wild durch die Gegend sprangen.

Was guckst du?

Was guckst du?

Versteckt

Versteckt

Schau mir in die Augen, Kleines!

Schau mir in die Augen, Kleines!

 

Ach ja, und dann habe ich noch gelernt, wo der Begriff „Abschleppen“ herkommt…

Abgeschleppt ins Dickicht

Abgeschleppt ins Dickicht

 

Zum Schluss begrüßte ich noch die Schafe, die jetzt wieder draußen auf der Wiese sind. In Schottland und Island bleiben sie ja auch im Winter draußen… halt gut abgehärtet!

Wie man am Horizont sieht, haben wir immer noch starke Fönlage, mit Sicht bis ins Zillertal.

Die Schafe sind mit ihren Jungen wieder raus auf die Wiese gezogen. Sie genießen die frischen Halme.

Die Schafe sind mit ihren Jungen wieder raus auf die Wiese gezogen. Sie genießen die frischen Halme.