Boote im Hafen von Agia Anna Naxos

Die kykladische Perle – Teil 1 des Naxos-Berichts.

Dionysos, Gott des Weines, der Freude, der Trauben, der Fruchtbarkeit und der Ekstase soll auf Naxos geboren sein. Hier wird ihm auch Ariadne, als Fruchtbarkeitsgöttin verehrte Tochter von Kretas König Minos, vom Helden Theseus zugeführt. Dionysos nimmt sie sich zur Frau. Ob nun mit Einverständnis des kühnen Theseus oder mit Liste und Tücke, darüber sind die Legenden sich nicht einig.

Weiterlesen

Kater

In den letzten Tagen bin ich nicht zum Schreiben gekommen. Zwei ältere Herren namens Caramon und Raistlin boten alles auf, was man im wahrsten Sinne des Wortes als „einnehmendes“ Wesen bezeichnen kann. Die beiden sind Brüder, recht verwöhnte Kater-Brüder, muss ich hinzufügen.

Auch wenn der Caramon hier so tut, als könne er kein Wässerchen trüben, merkt man sehr schnell, wie sie sich einig sind, das Ersatzfrauchen vom Schaffen abzuhalten.

Weiterlesen

Santorin Caldera

Die aktuellen Nachrichten aus Griechenland lassen seine Fans frösteln. Ich bin so ein Fan. Bevor ich meine Neigung für die skandinavischen Länder entdeckte, habe ich etwa 15 Jahre meine Haupturlaubszeit in Griechenland verbracht.
Nirgendwo vergaß ich den hektischen, fast krank machenden Stress so schnell und gründlich wie in diesem Land, in dem man sich über das „Siga, Siga“ aufregen kann, soviel man will – man muss sich diesem nicht vorhandenen Tempo unterordnen. Dies sowie die Kraft des Lichts und des allgegenwärtigen Meeres haben das Land für mich zur zweiten Heimat gemacht, aus der ich jedes Mal mit viel neuer Kraft zurückkehrte.

Weiterlesen

Plitvice National Park im Frühling

Fototour Ende April 2012 zu den Plitvicer Seen.

Karl May hatte es gut. Nur spärlich mit finanziellen Mitteln, dafür mit einer genialen Fantasie ausgestattet, ersparte er sich mühevolle Reisen und beschrieb ferne Länder und Sittengebilde, wie er sie sich vorstellte. Eigentlich könnten wir Fotografen uns ähnlich bescheiden geben, zumal alles ja schon gesehen und oft fotografiert wurde. Doch nein, wir scheuen keine Anstrengungen und keine Kosten, wenn es um das ultimative Foto geht. Ist es vielleicht gar nicht das Foto an sich, dem wir nachjagen? Vielleicht ist es vielmehr das Erlebnis des Fotografierens, das Er-Leben unserer Welt und das Festhalten unserer ganz persönlichen Emotionen? Weiterlesen

Wohnmobil auf der letzten Brücke vor Rannoch Station Scotland

Endlich kommt in mir so etwas wie Zufriedenheit auf, was diese Homepage betrifft. Der Wechsel zu WordPress war ja leider zunächst mit optischen Einbußen verbunden, weil ich mich erst mit der technischen Grundstruktur vertraut machen musste.

Weiterlesen