• Daqui - that’s me

  • Laubfrosch-Hillu

  • Rote Hillu

Daqui, das bin ich… Sigrid Iding

Den etwas ungewöhnlichen Spitznamen hat ein Freund mir gegeben, um mich zu necken, weil ich wie ein Adler (aquila) ständig „abfliege“ und erst zurückkehre, wenn ich unbedingt muss.
Man ist halt, wie man ist – gestatten also… hier ist Daqui.

Meine Liebe zur Fotografie begann früh. Wenn Geld zur Verfügung stand, um einen Film zu kaufen, knipste ich.

Begonnen, mich mit fotografischen Themen tiefgehender zu beschäftigen, habe ich erst 2007, als ich die erste Digitalkamera anschaffte: die Nikon D200. Das war eine gute Kamera und ich halte sie nach wie vor in Ehren, auch wenn ich seit 2014 meistens mit der leichten Sony A7 unterwegs bin.

Während ich früher ausschließlich Landschaften fotografierte, finde ich es inzwischen eine Herausforderung, auch in der Reportage- und Werbefotografie  Interessantes zu kreieren – ein Grund, warum ich zu denen gehöre, die ihren Job lieben, obwohl er sie von anderem Liebenswerten abhält.

Doch mit Abstand am liebsten bin ich immer noch draußen… in einsamen Gegenden, in den Bergen, in nordischen Ländern oder an Meeresküsten. Meistens mit den Hillus, den sturmerprobten Hilleberg-Zelten: da ist zum einen die grüne Laubfrosch-Hillu und zum anderen die Rote Hillu, meine Outdoor-Diva.